Sinn – Was Menschen suchen

Resonanzmethode®

Wofür sind wir bestimmt? Die Sinn-Frage begleitet uns ein Leben lang. Wenngleich wir oft erst in existenziellen Situationen mit ihr in Kontakt kommen, bei Verlust oder Kränkung etwa. Im Unterschied zu Zielen lässt sich Sinn nicht erreichen. Im Veränderungsprozess kommt niemand an dieser Frage vorbei. Wie gelangen wir zu Antworten, die uns tragen?

 

Menschen verstehen

Seit über 40 Jahren begleite ich Menschen, die Sinn im Leben finden wollen, Menschen, die das Gefühl haben, dass etwas in ihrem Leben fehlt, dieses „etwas“ aber nicht fassen können. Viele haben Angst krank zu werden oder fürchten sich vor einer unsicheren Zukunft. Was sie wirklich suchen, ist ein gleichwertiges Miteinander, in dem sie frei und geborgen mit anderen leben können, in dem sie Menschen, die ihnen wichtig sind, genauso lieben können wie ihren Beruf und ihr Fachwissen.

Dabei wurde mir klar, dass es an einer ganzheitlichen Betrachtung fehlt, die alle Ebenen des Fühlens, Denkens, Wissens und Handelns miteinbezieht. So wie Orchestermusiker erst einzelne Schritte lernen und diese dann so lange zu einer Ganzheit zusammenführen, bis sich am Ende wunderschöne Musik ergibt, habe ich eine ähnlich klare Vorgehensweise für das Musikstück des Lebens gefunden, mit der jede Beziehung, jede Familie, jedes Unternehmen und jede Gemeinde ihr eigenes Musikstück gestalten kann. Ich begleite Menschen, diese Reise zu gehen, damit sie erleben, erfahren und erkennen können, wer sie sind und wie sie im großen Ensemble des Lebens mitspielen können. Ziel ist, dass jeder seine Talente und Visionen entdeckt und Sinn im Leben findet.

Das große Geheimnis dabei ist Resonanz. Die Grundannahme der Resonanzmethode ist, dass jeder Mensch eine individuelle einzigartige Schwingung hat, die im Laufe des Lebens oft verschüttet wird, jedoch auch wieder freigelegt werden kann.

Ein Bild für diese individuelle Resonanz und sinnvolles Leben ist ein Orchester. Wie ist es möglich, dass Musiker gemeinsam in einem Orchester eine wunderbare Symphonie spielen und eine Atmosphäre verbreiten, die die Zuhörer verzaubert? Das Geheimnis ist, dass jeder das eigene Instrument und seinen Teil der Partitur perfekt beherrscht, aber zugleich mit anderen Musikern verbunden ist. Diese Verbundenheit schwingt – ähnlich wie im Resonanzzentrum der Geige oder des Cellos – auch innerhalb des Orchesters, wenn die Aufführung besonders gut gelingt.

Wenn wir Zugang zu diesen Resonanzschwingungen haben, dann können wir diese gemeinsam mit anderen im Alltag leben. Laut unserer eigenen Definition leben wir ab dann ein sinnvolles Leben. Wenn wir Menschen aufeinander eingestimmt sind, dann können wir unsere individuelle Eigenschwingung behalten und zugleich im Wohlklang miteinander schwingen – wir leben sinnvoll und mit anderen und können Sinn stiften.

Das gleiche gilt für menschliches Miteinander: Es ist sicher sinnvoll, Kommunikationstools zu erlernen, aber wie beim Geigenspielen müssen auch Gefühle, Seele und Herz hinzukommen, um authentisch und in Resonanz mit uns selbst zu spielen.

Wenn ich davon spreche, wie wichtig es ist, in Resonanz zu leben, geht es nicht darum, verschiedene negative Gefühle und Erfahrungen einfach wegzudrücken. Es geht auch nicht darum, Gefühle wie Ängste, Trauer und Wut immer wieder zu analysieren und sich darin zu verlieren oder sogar in sie zu verlieben, bevor sie irgendwann geheilt werden können. Es geht darum, dass wir den Mut haben die positive Intensität, diesen besonderen Funken anzunehmen, der manchmal im Miteinander einfach da ist und sich davon mitnehmen zu lassen – ebenso wie in einem wunderschönen Musikstück.

 

Sinn stiften

In den vielen Jahren, in denen ich Menschen begleiten durfte, habe ich folgendes gelernt: Menschen wollen Sinn im Leben finden z.B. indem sie versuchen, den richtigen Beruf zu finden. Sie erlernen spezifisches Fachwissen und beginnen dann zu arbeiten. Trotzdem haben so viele das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Um Sinn zu finden und Sinn stiften zu können, müssen sich die einzelnen Teile, die wesentlich für jeden Menschen sind, zu einem Ganzen zusammenfügen.

Für ein sinnvolles Leben wird es jedoch nie ein fertiges Rezept geben, weil sich das Leben ständig verändert. Wir müssen lernen, all die verschiedenen Elemente, die zu einem sinnvollen Leben und zu einer ganzheitlichen Persönlichkeit gehören, immer wieder auszubalancieren und zu vereinen. Das Leben ist ein ständiges Balancieren zwischen all den Polaritäten, die in uns vorhanden sind und die sich in unserem Leben auftun. Ob das Balance zwischen eigenen oder fremden Bedürfnissen ist; ob es Balance zwischen Intuition und Fachwissen ist; Balance zwischen den verschiedenen Rollen oder den vielen Gefühlen die wir täglich leben: Zwischen Liebe und Ärger, zwischen Freude und Trauer. Alle Pole und alle Gefühle haben ihren Platz und sind in manchen Bereichen wichtig. Wir gehen sogar davon aus, dass jedes empfundene Problem in einem anderen Bereich eine Fähigkeit ist.

 

Seele

Wenn sich Fachwissen mit Kreativität und Intuition verbinden, wird neues Denken möglich und neue Türen öffnen sich. Darin liegt auch die größte Hoffnung für die Zukunft. Haben Menschen Zugang zu ihrer Resonanz, zu diesem inneren Pulsieren, dann haben sie Charisma und sind mit ihrer Seele in Kontakt. Könnten alle Menschen diesen Zustand erreichen und ihr Fachwissen mit Begeisterung leben, dann müsste niemand mehr eifersüchtig auf andere sein und wir bräuchten uns nicht gegenseitig auf die Füße treten. Wenn wir uns nicht selbst leben, wird es hier auf der Erde nicht lebendig werden, weil dieses ganz Spezielle niemand für uns tun kann.

Die Seele ist die individuelle Resonanzschwingung. Sie definiert die Persönlichkeit und entscheidet, ob das Leben sinnvoll ist. Sie ist inhaltfrei und das Ziel ist es, diese innere Quelle in jeder Tätigkeit und in jeder Beziehung zu leben. Was wir Menschen suchen, sind nicht allein philosophische Erklärungen, sondern es sind vor allem Gefühle, Intensität und der Zugang zur eigenen Seele. Nur wenn diese Intensität vorhanden ist, wir intuitiv und kreativ sind und Spaß an der persönlichen Bestleistung gemeinsam mit anderen haben, macht das Leben Sinn. Das heißt wir brauchen beides: das Gefühl und eine Tätigkeit, ein Fachgebiet, in dem wir mit Begeisterung, mit unserer Seele, immer wieder Neues ausprobieren. Auf allen Gebieten gibt es bereits Menschen, die das umsetzen und leben: Sportler, Künstler, Wissenschaftler, Lehrer, Manager, Eltern und viele mehr. Erst wenn wir Menschen etwas Neues lernen, werden wir etwas Neues tun können.

Dieses Zusammenführen ist ein ständiges Balancieren. Und wenn wir dieses Balancieren schaffen, haben wird das Gefühl, Sinn im Leben zu haben.

Die Autorin

Gundl Kutschera

Gründerin und Leiterin des Kutschera-Instituts und Begründerin Kutschera-Resonanz® Methode